IGBCE Ortsgruppe Datteln

Zünftige Party für kleines Geld

Ortsgruppe III der IGBCE und die SPD feiern im Beisenkamp

Gut gelaunt (v.11): Bildungsobmann Steffen Bruksch, Hans-Peter Müller, Gökan Tonguc und Uwe Schomberg beim Sommerfest der OG III der IGBCE und des SPD-Stadtverbandes. FOTO: ROTTMANN

 

DATTELN. (jr) Ein zünftiges Live-Musik-Heimspiel hatten „Beisenkämper" Karl Hölscher und die Käpt'n Knebels Knochen Kombo Krew beim Sommerfest an der Kruppstraße.Im dritten Jahr haben die Ortsgruppe III der IGBCE und der SPD-Stadtverband das jetzt als uriges Straßenfest im Herzen der „alten Kolonie" gemeinsam gefeiert. Richtig voll war's bei prima Stimmung rund um Getränkewagen, Grillstand und Kuchentheke. Letztere war diesmal von der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IGBCE) gesponsert, so dass Kaffee und Kuchen kostenlos im Angebot waren.Die Bewirtung hatten die Mitglieder der IGBCE-Jugendplattform ehrenamtlich übernommen. Die Cheforganisatoren - Helmut Rusche (SPD) und der Vorsitzende der OG III der IGBCE, Uwe Schomberg, waren zufrieden und freuten sich über den Besuch des Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion, Hans-Peter Müller, des Vorsitzenden des DBG-Stadtverbandes, Gökan Tonguc, und des Bildungsobmanns der IGBCE OG III, Steffen Bruksch. Auch MdB Michael Groß, Bürgermeister Wolfgang Werner und Vize-BM Brunhilde Magerstedt schauten - wie nahezu jedes Jahr - für das eine oder andere Stündchen gut gelaunt im Beisenkamp vorbei. Und das Programm? „Ganz einfach", sagt Uwe Schomberg, „das hier an sich ist das Programm. Eine zünftige Party für kleines Geld vor der Haustür für unsere Mitglieder als Dankeschön für die geleistete Mitarbeit in Partei und Gewerkschaft."Bleibt nur zu hoffen, dass die Befürchtung einiger Besucher von auswärts gegenstandslos geblieben ist, nach Festende im Labyrinth des Beisenkamps keinen Ausweg zu finden...